Direct Mail: Der bewährte Evergreen

Das Direct Mail ist im wahrsten Sinne des Wortes greifbar und geniesst hohe Aufmerksamkeit. Deshalb macht ihm so schnell kein anderes Werbemittel etwas vor. Nach wie vor bringt das gut gemachte Direct Mail die höchste Responserate. Wenn doch nur der hohe Preis nicht wäre.

Zum Glück lassen sich auch die Produktions- und Portokosten massgeblich reduzieren. Ein paar Tipps:

Spare unnötige Produktions- und Portokosten, indem du deine eigenen Adressen vor einem Versand von uns auf Vordermann bringen lässt.

  • Minimieren Streuverluste auf ein Minimum. Definiere deine Zielgruppe so eng wie sinnvoll. In der AZ Data World stehen dir dazu unzählige Merkmale zur Verfügung. Für Privat- und Firmenadressen.
  • Personalisiere dein Direct Mail. Die persönliche Anrede ist Pflicht. Weitere Personali­sierungen, sei es bei Text oder Bild, schaffen zusätzliche Identifikation mit deinem Angebot und sorgen dadurch für mehr Response. Hochleistungsdigitaldruck liegt heute für immer höhere Auflagen drin.
  • Lasse dich beraten. Je nach Mailing-Aufbau kann schon eine kleine Änderung zu merklichen Einsparungen in der Produktion führen. Zum Beispiel durch eine optimalere Ausnutzung des Papierbogens o. ä.

PURL-Kampagnen: Off- und online gekonnt kombinieren

Besonders wirkungsvoll ist die crossmediale Kombination von Direct Mail und personalisierter Landingpage (personalized URL oder PURL).

Mit dem Direct Mail sorgst du für hohe Aufmerksamkeit. Auf der Landingpage überzeugst du mit individuellen Inhalten und steuerst die User Journey durch die Seite anhand der Interaktionen der Besucher:innen.

Um die Kampagne vollends abzurunden, sendest du Besucher:innen, die nicht auf dein Angebot reagiert haben, nach einiger Zeit eine kostengünstige E-Mail, die ebenfalls auf die Landingpage führt. So reizt du das Kontaktpotenzial geballt und effizient aus.

Planst du eine crossmediale Kampagne? Wir beraten dich gerne: +41 41 248 44 44. Oder per E-Mail.

E-Mail senden

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren