Zur aktuellen Entwicklung im Dialogmarketing und zum Digitalisierungsboom

Der 20. „Dialog Marketing Monitor“ der Deutschen Post AG bringts auf den Punkt: Die Digitalisierung im Marketing ist anhaltend. Wer nicht auf die digitalen Kanäle setzt, um seine Werbebotschaften zu verbreiten, hat es schwierig, in der heutigen Informationsflut wahrgenommen zu werden. In unserem Nachbarland Deutschland setzt immerhin schon fast jedes zweite Unternehmen auf Onlinemarketing.

Seit 1997 erhebt die Deutsche Post AG jährlich mit der Studie „Dialog Marketing Monitor“ die Zahlen der deutschen Werbelandschaft. Die grössten Werbebudgets fliessen laut „Dialog Marketing Monitor 2017“ ins Onlinemarketing, in die Anzeigen- und Fernsehwerbung sowie in volladressierte Mailings.

1. PlatzOnlinemarketing9,0 Mrd. Euro
2. PlatzAnzeigenwerbung8,5 Mrd. Euro
3. PlatzFernsehwerbung7,2 Mrd. Euro
4. PlatzVolladressierte Mailings6,2 Mrd. Euro

Während in der Studie „Dialog Marketing Monitor 2015“ der volladressierte Werbebrief mit 8,6 Milliarden Euro noch das budgetstärkste Einzelmedium war, sieht die Realität heute anders aus. Aber mit 6,2 Mrd. Euro investieren deutsche Unternehmen immer noch eine beachtliche Summe in Mailings.

Durch den anhaltenden Digitalisierungsboom nutzt fast jedes zweite deutsche Unternehmen bereits digitale Kanäle, um seine Werbebotschaften zu verbreiten. Jedes siebte Unternehmen nutzt adressierte Mailings. Vor allem die persönliche Kundenansprache, der Kundenbindungseffekt und die hohe Wertigkeit sind Gründe für den Einsatz adressierter Mailings. Auf Crossmedia setzen 51 % der Grossunternehmen, die Dialogmedien nutzen.

Werbemedien im crossmedialen Einsatz

Die Anteile der Top-Medien im Crossmedia-Einsatz sehen wie folgt aus

E-Mail-Marketing29%
Social Media Marketing28%
Suchmaschinen Marketing23%
Volladressierte Mailings22%

Im Schnitt werden laut „Dialog Marketing Monitor 2017“ drei Medien miteinander kombiniert. Werben Sie crossmedial? Auf welche Werbemittel setzen Sie? Schreiben Sie mir: welcome@az-direct.ch

Download: Dialog Marketing Monitor 2017

Herausgeber der Studie „Dialog Marketing Monitor 2017“ ist die Deutsche Post AG. Die Basis für die Studie „Dialog Marketing Monitor“ bilden telefonische Interviews mit Marketing-Entscheidern. Die Studie erlaubt Aussagen über die Werbeaktivitäten aller deutschen Unternehmen, ausser über öffentliche und kirchliche Verwaltungen sowie Einrichtungen des Gesundheitswesens und des Bildungssektors.

Susanne Egger-Werder, 2. Oktober 2017

Kommentare

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren